Mitmachen

Aus Freifunk-Rheinbach Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wie kann ich mitmachen?

Freifunker wirst Du, indem Du einen mit einer Freifunk-Firmware modifizierten WLAN-Router bei Dir aufstellst. Einen solchen Router bekommst Du entweder direkt von uns fertig konfiguriert oder, falls Du gern bastelst, folgst Du den Anleitungen hier oder auf www.freifunk.net. Sobald Du einen Freifunkrouter bei Dir in Sichtweite eines anderen, bereits existierenden Freifunknetzes aufstellst, vergrößerst Du das Freifunk Netz und wirst Teil der ‘Funkwolke’.

Befindet sich kein anderer Freifunk-WLAN-Router in Deiner Nähe, so kannst Du Deinen Router auch über Deinen Internet-Zugang an die Funkwolke anschließen. Die Clients in Deinen WLAN erhalten darüber auch Zugang zum Internet.

Mitmachen Schritt für Schritt

Router besorgen

Alles was Du brauchst ist ein unterstützter WLAN-Router und - zumindest Zeitweise - einem PC mit Netzwerkkarte (nicht WLAN). Wir unterstützen Router der folgenden Firmen; auf den Firmenseiten findet sich jeweils eine Liste der unterstützten Router und ein Link zur Firmware:

Wer schon einen unterstützten Router hat, kann diesen Freifunk-fähig machen, ohne auf sein privates WLAN zu verzichten.

Unsere Empfehlung für den Hausgebrauch ist der TP-LINK TL-WR841ND, der für ca. 25€ + Versand erhältlich ist.Mit dem TP-LINK TL-WR841N geht auch für ca. 16€ + Versand. Wir sind zur Zeit mit der Firma rotec im Gespräch und gehen davon aus, dass die Router dort demnächst zu haben sind.

Firmware herunterladen

Wenn der Router vorhanden ist, muss die Firmware heruntergeladen werden. Die Links zur Firmware finden sich auf den oben angeführten Herstellerseite.

Firmware installieren

Als nächsten muss die Firmware in den Router. Dazu muss er Router gestartet werden. Unter System Tools (oder so ähnlich) gibt es eine Firmware-Update-Seite. Hier muss nur die Firmware angegeben werden und schon geht es los. Weiteres ist unter [Installation |Router installieren] erläutert.

Eigentlich ist der Router jetzt schon betriebsbereit, Du solltest ihn jedoch noch etwas konfigurieren.

Router konfigurieren

Die Konfiguration des Routers ist nicht schwer. Die wichtigsten Dinge sind:

  • einen sprechenden Namen vergeben. Per default hat ein Router den Namen su-rhb-<mac>, wobei <mac> die MAC-Adresse des Router ist. Damit ist der Router in Listen nicht sonderlich komfortabel zu finden. Du solltest ihin in irgendwas wie su-rhb-<strasse> umbenennen. Mein Routre heißen z.B. su-rhb-zingsheim-31-n1
  • den Standort nach Breite und Länge (Latitude/Longitude) eingeben. Diese Daten kannst Du mit Google Maps bestimmen.
  • die Bandbreite, die der Router über Deinen Internetanschluss nutzen darf. In er Firmware ist ein Download von 5.000 kBit/s und ein Upload von 300 kBits/s eingestellt. Diese Werte solltest Du an die Kapazität Deines Internetzuganges anpassen.

Detaillierte Beschreibungen findest Du unter Router konfigurieren und einrichten.

Internet

Es ist zwar nicht zwingend erforderlich, den Router am eigenen Internetzugang zu betreiben, aber ich fände es nett, wenn jeder der kann und hat etwas von seiner Bandbreite für den Internetzugang zur Verfügung stellt. Dazu sind die Router mit ihrem WAN-Port (blaue Buchse) an den Internetzugang anzuschließen. So ganz ohne Internetzugang geht es auch nicht, da wesentliche Server nur über Internet zu erreichen sind. Der eigene Router muss zumindest über andere Freifunk WLAN-Router eine Verbindung ins Internet herstellen können.